Bereiche des Mentaltrainings


Training der Aufmerksamkeitsregulation:


Ziel ist es, die Wahrnehmung bewusst auf die jeweiligen Erfordernisse einzustellen und bei Bedarf zwischen verschiedenen Wahrnehmungsmodi zu wechseln. Die Aufmerksamkeit liegt im Hier und Jetzt und wird auf die momentane Tätigkeit gerichtet, ohne in die Zukunft oder Vergangenheit zu denken.


Training zur Selbstregulierung des Aktivierungsniveaus:


Für jede Handlung existiert ein optimal passendes psychisches und physisches Erregungsniveau. Mit Hilfe des Mentaltrainings gelingt es, die Aktivierung durch Entspannung zu reduzieren oder durch Mobilisierung zu steigern. Da Mobilisierung meist einfacher zu erreichen ist als Entspannung, werden vor allem Entspannungstechniken wie Autogenes Training oder Progressive Relaxation trainiert.


Training der Kompetenzerwartung (Prognosetraining):


Der Fokus liegt auf der realistischen Selbsteinschätzung sowie der Stärkung des Bewusstseins der Selbstwirksamkeit („Ich schaffe es!“). Ziel ist es, das Vertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit, selbst unter nicht optimalen Bedingungen, zu steigern.


Training der Selbstgesprächsregulation:


Dysfunktionalen Kognitionen (negative Selbstgespräche  in Form von Selbstzweifeln, Versagensängsten, Grübeln, etc.), welche die Zielerreichung behindern können, werden durch funktionale Kognitionen (positive Selbstgespräche) ersetzt, welche motivieren und das Vertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit steigern, die Aufmerksamkeit auf das momentane Handeln und die Zielerreichung lenken und konkrete Lösungskompetenz freisetzen.



Weitere Anwendungsbereiche


Klinische Psychologie:

In der klinischen Psychologie wird Mentaltraining z.B. im Bereich der Psychosomatik angewandt.


Steigerung der kognitiven Leistungsfähigkeit:

Mentales Training wird zur Steigerung der kognitiven Fähigkeiten („Gehirnjogging“, „Brain-Gym“, etc.) eingesetzt. Konzentration, Kreativität sowie die positive Auseinandersetzung mit den eigenen Zielen wird gefördert.


Kreativitätstechniken:

Techniken des mentalen Trainings wie Mind-Mapping, Brainwriting und Brainstorming trainieren das gezielte Erzeugen neuer Ideen zur Steigerung der Problemlösungskompetenz.

Coaching___Mentaltraining.html